Startseite

UMSETZUNG der Kommunalen GESAMTSTRATEGIE

 

Übersicht

Im Projektstrukturplan "Umsetzung der Kommunalen Gesamtstrategie" erhalten Sie einen Überblick, wie es mit der Kommunalen Gesamtstrategie "UNSER LANDSBERG 2035 - GEMEINSAM ZUKUNFT GESTALTEN" weitergeht:

Projektstrukturplan "Umsetzung der kommunalen Gesamtstrategie"

 

 

 

 

 

 

 

 

Nächste Schritte

 

Titelbild Strategiebroschüre

  • Ableitung von operationalen Zielen (Wirkungs- /
    Leistungszielen) von den strategischen Zielen und Priorisierung

  • Festlegung von Indikatoren zur Messung der Zielerreichung

  • Erstellung eines priorisierten Projekt- und Maßnahmenplanes

  • Erstellung einer kleinen, kompakten Bürgerbroschüre
    (zur Verteilung an alle Haushalte)

 

  • Ausschreibung der Leistungen zur weiteren  fachlichen Beratung

 

 

Die Ableitung der operationalen Ziele von den strategischen Zielen, die Entwicklung von Indikatoren zur Messung der Zielerreichung sowie die Erstellung eines Projekt- und Maßnahmenplanes erfolgen mit Verwaltung,  Handlungsfeldpaten und der Projektkoordination. Die Ergebnisse werden anschließend dem Stadtrat vorgestellt, in den Fachausschüssen des Stadtrates diskutiert und (vor-)priorisiert bevor sie im Stadtrat beschlossen werden.

 

Der ab 1. Mai 2020 neue Stadtrat wird zunächst im Rahmen einer Strategieklausur in die Kommunale Gesamtstrategie eingeführt. Anschließend erfolgt nochmals eine Diskussion und Priorisierung in den Fachausschüssen des neuen Stadtrates über die vom bisherigen Stadtrat beschlossenen operationalen Ziele, Indikatoren sowie den Projekt- und Maßnahmenplan mit Priorisierung.  Der neue Stadtrat beschließt darüber.
Es ist geplant, dass die beschlossenen Ziele, Indikatoren sowie der priorisierte Projekt- und Maßnahmenplan  die Basis für die Legislaturperiode des neuen Stadtrates darstellen sollen.

Eine Verknüpfung der Kommunalen Gesamtstrategie mit dem Haushalt ist in 2021 für den Haushalt 2022 vorgesehen.